Reiki

Ein kurzer Einblick in die Arbeit mit Reiki


Reiki

ist eine uralte Form der Heilenergie-Übertragung und somit

ein Weg zur Heilung.


Was passiert dabei?

Beim Reiki legst du dich auf eine Entspannungsliege, es werden sanft die Hände aufgelegt und die Energie beginnt zu fließen. Dabei bleibst du voll bekleidet. Die Behandlungsdauer variiert dabei individuell von 30 – 90 Minuten. Näheres dazu im Bereich Methodik.

Wie wirkt Reiki?

Reiki ist pure, heilende Lebensenergie. Sie durchströmt mit sanfter Wärme den physischen Körper und die Chakren (unsere feinstofflichen Energiezentren), reinigt sie und lädt sie auf. Durch das Aufgeladensein entsteht ein Zustand innerer Harmonie.

Krankheit wird auch als nicht-harmonischer Zustand bezeichnet. Es ist ein Zustand der Un-Ausgeglichenheit. Und Sinn der Reiki-Behandlung ist es dabei zu helfen, diesen Ausgleich wieder herzustellen. Aus der Harmonie erwächst Lebenskraft.

Viele Klienten berichten von einem Gefühl der inneren Reinigung, einer Klarheit. Denn was rein ist, ist auch klar. Hier kannst du Erfahrungsberichte meiner Klienten lesen, um dein Bild zu erweitern.

Wenn du noch nicht genau weißt, was Du mit dem Begriff Energie anfangen sollst, dann kannst du hier noch weiter darüber lesen.

Reiki kann zudem mit einem Bewusst-werdungs-prozess einhergehen. Dass bedeutet, der Klient wird sich den wahren Ursachen der Krankheit bewusst.


Heilung und Krankheit

Heilung bedeutet heil zu sein. Also ganz zu sein. Das Ganze ist heile, ein Zustand, dem nichts fehlt.

Krankheit muss nicht schlechtes sein. Sie ist der Zustand, des nicht-ganz-seins. Sie zeigt uns über verschiedene Wege (Körper, Psyche, Emotionen), was uns fehlt, um wieder die Ganz-heit, das Heil-Sein, zu erreichen. Integrieren wir diese Teile wieder in unser Leben, so erreichen wir den Zustand, den wir Gesundheit nennen.

Reiki hilft dabei, wieder Verantwortung für die Teile zu übernehmen, die fehlen und setzt somit Impule zur Heilung.


Kann Reiki dir helfen?

Bei was kann Reiki helfen?